Events
Newsletter
Kontakt

Cyber­schä­den können Manager den Job kosten

Das Fachma­ga­zin für Risiko- und Kapital­ma­nage­ment AssCom­pact hat den Artikel von Theodo­ros Bitis, Direc­tor Cyber & Crime Unit, zum Thema „Cyber­schä­den können Manager den Job kosten“ in der kürzlich erschie­ne­nen Januar­aus­gabe veröf­fent­licht.

Cyber-Attacken und Daten­si­cher­heits­ver­let­zun­gen zählen heutzu­tage zu den größten Risiken für mittel­stän­di­sche Unter­neh­men in Deutsch­land. Vor allem für Manager bedeu­ten diese zuneh­men­den und immer indivi­du­el­ler werden­den Cyber-Risiken ein steigen­des persön­li­ches Haftungs­ri­siko, was wiederum Folgen für den D&O Schutz haben kann.

Der zweisei­tige Artikel des Howden Cyber-Spezia­lis­ten behan­delt die Proble­ma­tik der allge­gen­wär­ti­gen Hacker­an­griffe und den damit verbun­de­nen Heraus­for­de­run­gen. Sowohl Manager als auch Unter­neh­men müssen sich diesen Heraus­for­de­run­gen gezielt stellen, um mit einem maßge­schnei­der­ten Krisen­ma­nage­ment agieren zu können und ferner um einen mögli­chen Schaden bei Verdachts­fäl­len abzuwen­den oder um eventu­elle Folge­schä­den zu minimie­ren.

Lesen Sie hier den vollstän­di­gen Beitrag im E-Paper von Asscom­pact.

Alter­na­tiv können Sie sich den Artikel hier als PDF (1 MB) downloa­den.

Quelle: „Cyber­schä­den können Manager den Job kosten“, AssCom­pact
Veröf­fent­licht am: 1. Januar 2019
Autor: Theodo­ros Bitis

Print
Seite drucken