Events
Newsletter
Kontakt

Brenn­punkt Whist­leb­lo­wing-Systeme

Brenn­punkt Whist­leb­lo­wing-Systeme

Einla­dung zur Compli­ance-Veran­stal­tung
20.03.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

die EU-Kommis­sion reagiert auf Enthül­lun­gen wie Diesel­gate, Luxleaks und die Panama Papers und will Whist­leb­lo­wer mit EU-weiten Mindest­stan­dards besser schüt­zen. Das gelingt am einfachs­ten mit geschütz­ten Hinweis­ge­ber­sys­te­men, die sich längst als Best Practice und Standard­ele­ment eines Compli­ance-Systems etabliert haben. Zum einen kommen Unter­neh­men damit den Forde­run­gen des Deutschen Corpo­rate Gover­nance Kodex nach, zum anderen etablie­ren sie ein wirksa­mes Frühwarn­sys­tem.

Auf der Veran­stal­tung „Brenn­punkt Whist­leb­lo­wing-Systeme“, die am 20. März 2019 in Düssel­dorf statt­fin­det, dreht sich alles um Hinweis­ge­ber­sys­teme und den richti­gen Umgang mit den einge­hen­den Meldun­gen. Hierzu möchte wir Sie gemein­sam mit unseren Partnern CMS Hasche Sigle, EQS Group und Warth & Klein Grant Thorn­ton herzlich einla­den.

Im Rahmen der Fachvor­träge werden Best Practice Cases für die Imple­men­tie­rung von Hinweis­ge­ber­sys­te­men ebenso erläu­tert wie die Pflich­ten der Geschäfts­lei­tung im Umgang mit Hinwei­sen, vor allem die Heraus­for­de­run­gen in der Sachver­halts­auf­klä­rung und der Sanktio­nie­rung. Anhand von Praxis­bei­spie­len werden die Gefah­ren von Vermö­gens­schä­den aufge­zeigt und die Möglich­keit, sich durch eine Vertrau­ens­scha­den­ver­si­che­rung zu schüt­zen, beleuch­tet.

Wir freuen uns, Sie am 20. März 2019 zu unserer Compli­ance-Veran­stal­tung begrü­ßen zu dürfen. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfü­gung.

Da die Teilneh­mer­zahl begrenzt ist, empfeh­len wir eine zeitnahe Anmel­dung.

FACHVOR­TÄGE

Die Perspek­ti­ven des Whist­leb­lo­wers
Dr. Burkhard Fassbach, Rechts­an­walt und Mitglied im Hendricks Anwalt­netz­werk
Pflich­ten der Organe und recht­li­che Rahmen­be­din­gun­gen im Hinblick auf Hinweis­ge­ber­sys­teme und Umgang mit Hinwei­sen
Dr. Chris­toph von Eiff, Rechts­an­walt, CMS Düssel­dorf
Imple­men­tie­rung von Hinweis­ge­ber­sys­te­men und Best Practice Cases
Moritz Homann, Direc­tor Compli­ance Services, EQS Group
Umgang mit Whist­leb­lo­wer-Meldun­gen – Plausi­bi­li­sie­rung und Erstana­lyse
Dr. Frank Hülsberg, Senior Partner | Gover­nance, Risk, Compli­ance & Techno­logy, Warth & Klein Grant Thorn­ton AG | Wirtschafts­prü­fungs-gesell­schaft
Schutz durch die Vertrau­ens­scha­den­ver­si­che­rung
Theodo­ros Bitis, LL.M., Direc­tor Cyber & Crime Unit | Mitglied der Geschäfts­lei­tung, Howden Germany GmbH

REFERENTEN

  • Theodoros Bitis, LL.M. Director Cyber & Crime Unit, Mitglied der Geschäftsleitung | Howden Germany GmbH
  • Dr. Christoph von Eiff Rechtsanwalt | CMS Services
  • Moritz Homann Director Compliance Services | EQS Group
  • Dr. Frank Hülsberg Senior Partner | Governance, Risk, Compliance & Technology, Warth & Klein Grant Thornton AG WPG
  • Dr. Burkhard Fassbach Rechtsanwalt und Mitglied im Hendricks Netzwerk
Seite drucken