Events
Newsletter
Kontakt

Public Offering of Securities Insurance

HPPOSI

HPPOSI – Unsere Public Offering of Securi­ties Insurance

Wir schüt­zen Sie vor Anleger­an­sprü­chen

DAS RISIKO

Die Prospekt­haf­tung ist das schärfste Schwert in Anleger­pro­zes­sen. Unter­neh­men, die Aktien oder Anlei­hen heraus­ge­ben, müssen ihre Inves­to­ren ausführ­lich in einem Wertpa­pier­pro­spekt über die Chancen und Risiken der Geldan­lage infor­mie­ren.

Gelingt das nicht und fahren Anleger mit solchen Wertpa­pie­ren dann Verluste ein, können der Gesell­schaft, aber auch allen an der Emission betei­lig­ten Perso­nen – vom Vorstand bis zum Altei­gen­tü­mer – hohe Schaden­er­satz­kla­gen drohen.

Der Gang aufs Börsen­par­kett gerät schnell zum Minen­feld. Zum Prospekt­haf­tungs­ri­siko gehören nicht nur falsche oder unvoll­stän­dige Infor­ma­tio­nen im Verkaufs­pro­spekt. Auch allzu leicht­fer­tig getrof­fene Progno­sen einzel­ner Manager auf Roadshows oder in Inter­views können zur Kosten­falle werden.

DIE LÖSUNG

Unsere Public Offering of Securi­ties Insurance – kurz POSI-Versi­che­rung – sichert Unter­neh­men beson­ders umfang­reich gegen das Prospekt­haf­tungs­ri­siko ab.

Das Schutz­prin­zip basiert auf drei Säulen: Als Vermö­gens­scha­den-Haftpflicht­ver­si­che­rung übernimmt die POSI den Aufwand für die Prüfung der Haftpflicht­frage, deckt die Kosten ab, die sich aus der Abwehr unberech­tig­ter Schaden­er­satz­for­de­run­gen ergeben und befrie­digt berech­tigte Ansprü­che.

Was ist versi­chert?

Sämtli­che unrich­ti­gen, unvoll­stän­di­gen oder auch unter­las­se­nen Angaben, die das Unter­neh­men und seine Vertre­ter bei der Vorbe­rei­tung und Durch­füh­rung der Wertpa­pier­emis­sion treffen.

Wer ist versi­chert?

Das Unter­neh­men schließt die POSI-Versi­che­rung ab. Als Emitten­tin versi­chert die Gesell­schaft neben ihrem eigenen Haftpflich­t­ri­siko auch das ihrer Organ­mit­glie­der sowie das Haftpflich­t­ri­siko der Alt-Eigen­tü­mer, die das Unter­neh­men kontrol­lie­ren und/​oder Wertpa­piere veräu­ßern. Im Schutz inbegrif­fen sind zudem alle mit der Wertpa­pier­emis­sion betrau­ten Mitar­bei­ter.

Ohne Anwälte, Banken und Wirtschafts­prü­fer kann kein Unter­neh­men ein Wertpa­pier heraus­ge­ben. Sie lassen sich in der Regel von jeder Haftung freistel­len. Gut zu wissen: Die POSI deckt auch die Kosten für die Abwehr oder Kompen­sa­tion von Anleger­an­sprü­chen ab, die eigent­lich auf das Konto der Dienst­leis­ter gehen würden.

DER SCHUTZ

Innova­ti­ons­trei­ber für die Neuent­wick­lung der Prospekt­haft­pflicht­ver­si­che­rung von Howden war unsere langjäh­rige Erfah­rung in der Schaden­be­treu­ung von natio­na­len und inter­na­tio­na­len D&O- und Prospekt­haf­tungs­fäl­len. Das markt­füh­rende HPPOSI-Wording bietet einzig­ar­ti­gen Rundum­schutz – angefan­gen bei der vorsorg­li­chen Rechts­be­ra­tung bis hin zur Übernah­me­ga­ran­tie der üblicher­weise höheren Honorare für die Vertei­di­gung durch spezia­li­sierte Anwälte bei inter­na­tio­na­len Schaden­fäl­len – etwa in den USA.

Weitere Infor­ma­tio­nen und ein persön­li­ches Angebot stellen wir Ihnen gerne zur Verfü­gung.

Melden Sie sich hier zu unserem Howden Newslet­ter an.

Wir infor­mie­ren Sie regel­mä­ßig zu aktuel­len Entwick­lun­gen rund um das Thema Manager­haf­tung und Manager­schutz und natür­lich wie sich Manager und Unter­neh­men dagegen schüt­zen können.

Seite drucken